Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Tante sady


http://myblog.de/baby-seraphin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Welt ist so aufregend!

Nachdem ich ordentlich auf meine Prinzenmama aufgepasst habe, muss ich wohl selbst kurz eingeschlafen sein am Montag. Jedenfalls kam nachmittags mein Prinzenpapa und nahm mich auf den Arm. Da konnte ich zum ersten Mal seine Augen in allen Details sehen. Und - so ganz unter uns gesagt - er hatte schon wieder Pipi in den Augen! Langsam glaube ich, dass das ein komplettes Weichei ist! Nun ja, er hat mich dann schön getragen und mit mir gespielt. aber ich war schon noch sehr müde...

Meine Prinzenmama hat mir dann immer wieder dasselbe zum Essen angeboten - also keine Abwechslung. So hatte ich mir das Catering nicht vorgestellt!   da gibt es wohl noch ein enormes Entwicklungspotential! Auch meine Unterkunft war nicht der Bringer. Es war laut und voll - als ob ich da schlafen kann! Andauernd ging die Tür auf und es kamen Leute rein. Ich merkte schon, wie meine Prinzenmama immer gereizter wurde.Wie immer war mein Prinzenpapa die Ruhe selbst. Um ihn aus der Reserve zu locken, muss ich mir später sicher was ganz Besonderes einfallen lassen  Irgendwann in der Zeit, in der ich geschlafen habe, hat man die Schnecken ausgewechselt - sicher um mir eine Freude zu machen. Ganz gut gemeint, aber keine der Schnecken entsprach meinen Wünschen.

Nachmittags kam dann nicht nur mein Prinzenpapa zu mir, sondern auch meine Tante Sady. Wie versprochen wollte sie mich ja nicht nur besuchen, sondern auch verwöhnen. Das hat sie auch gemacht - ich habe nun ein süßes Schnuffeltuch. Sie war sogar so lieb, für meine Prinzenmama etwas mitzubringen! Tante Sady hat auch wieder viele Bilder gemacht von mir. Bestimmt bekomme ich bald ein Training bei Bruce Darnell geschenkt, damit ich ein profesionelles Model werden kann. Mein Aussehen muss ja jetzt schon traumhaft sein, wenn so viele Paparazzi hinter mir her sind!   Die anderen Mütter im Zimmer waren nicht so der Hit. Die eine hat sich nicht wirklich um Baby gekümmert, der anderen ging es sehr schlecht, sodass man sie aus dem Zimmer holen musste. Wenigstens hatte ich dann mehr Ruhe. Wenn man aber schon mal in so einem Hotel ist, dann sollte man sich auch umschauen. Das habe ich bevorzugt nachts gemacht, weil dann weniger Leute im Weg stehen und das Personal mehr Zeit hat, auf meine individuellen Wünsche einzugehen. Außerdem kann Mama dann etwas schlafen. Deswegen habe ich mich von den Schnecken gerne rumtragen lassen. War schon interessant!

Mein Prinzenpapa kam jeden Tag und hielt mich stundenlang auf dem Arm. Also daran könnte ich mich gewöhnen, nur muss er noch lernen, schneller zu begreifen, was ich will. Da liegt noch viel Arbeit vor mir! An dem Mittwoch war alles irgendwie so seltsam anders. Überall war Friede spürbar und es war feierlich. Wir hörten dann auch Trompeten-Musik und nach längerer Überredungszeit hatte ich meinen Prinzenpapa endlich so weit, dass er mit Prinzenmama auf die Suche ging, woher die Musik kam. Wir wurden sogar in den Raum hineingebeten! Das waren so schöne Lieder, die da gesungen wurden, dass meiner Prinzenmama das Pipi in die Augen stieg. Eine fremde Frau, die dort das Sagen hatte, sprach hinterher mit meinem Prinzenpapa über meine Vornamen. Die Frau (offensichtlich Pfarrerin) fand es faszinierend, welch schöne und eher seltene Namen ich habe. Aber kann ein so süßer Prinz wie ich so Allerweltsnamen haben wie Fynn, Luca, Jason oder so? Doch wohl nicht! Mein Prinzenpapa hat der Pfarrerin dann erklärt, warum ich drei Namen habe und warum gerade diese drei.

Abends war es immer noch so anders. Irgendwann wurde es mir aber zu ruhig, sodass ich ein spezielles Unterhaltungsprogramm für meine Prinzemama und mich gstartet habe. Man gönnt sich doch sonst nichts!!!

Bis die Tage

Euer Sera

29.12.08 10:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung